Impressum Kontakt

Eine Runde auf dem Golfplatz stärkt Muskeln, Psyche und Immunsystem.
Was auf den ersten Blick wie ein gemütlicher Spaziergang aussieht, hat es in sich: Auf einer 18-Loch-Runde sind Sie etwa vier Stunden unterwegs und legen 8,5 Kilometer zurück. Dabei geht man von Abschlag zu Abschlag, zieht oder trägt seine Schläger, schlägt Bälle und sucht sie man ist pausenlos an der frischen Luft in Bewegung. 
Durch einen korrekt ausgeführten Schlag werden 124 der insgesamt 434 Muskeln bewegt! Immunsystem und Ausdauer werden gestärkt und machen den Sport z.B. für Krebs- und Diabetespatienten empfehlenswert. Auch Menschen, die an Herz- und Kreislaufproblemen leiden, können nach ärztlicher Beratung bis ins hohe Alter Golf spielen. Hinzu kommt das relativ geringe Verletzungsrisiko beim Golfen.
Wissenschaftlich getestet und sportmedizinisch zu empfehlen
Zwei Runden Golf pro Woche, das ist der beste und angenehmste Weg, etwas für seine Gesundheit zu tun. Das ist das Ergebnis einer umfassenden golfmedizinischen Studie. Mit der Untersuchung bekommt Golf das Gütesiegel Wissenschaftlich getestet und sportmedizinisch zu empfehlen . Golf ist ideal zur Erhaltung der Gesundheit und hat noch viele andere Vorteile als Prophylaxe (z.B. gegen Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen) und für das Wohlgefühl. In ihrem Fazit betonten die Mediziner, dass Golf aus internistischer Sicht eine Sportart ist, die zur Gesundheitsvorsorge hervorragend geeignet ist.